IDM Redbull Ring Wildcard 2022

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

🇩🇪 Am vergangenen Wochenende hatten wir einen Wildcard in der IDM organisiert um uns perfekt für den Rest der Weltmeisterschaft vorzubereiten. Das Rennwochenende fand am Redbull Ring statt, wo ich gute Erfahrungen aus dem Vorjahr hatte.

Freie Trainings: Die beiden freien Trainings waren super, wir sind die gleiche Streckenvariante gefahren die auch die Motogp schon gefahren ist. Somit war die Schikane für mich neu. Wir konnten einen perfekten Nutzen aus den Trainings ziehen und belegten am Ende des Tages P1.

Quali: Das erste Quali fand schon sehr früh am Morgen statt, ich konzentrierte mich nur darauf 3-4 saubere Runden zu fahren und dann direkt im zweiten Quali nachzulegen. Dies funktionierte mehr als perfekt und ich konnte mir mit 0,4 Sekunden Vorsprung die Poleposition und den 600ccm „all-time-Laprecord“ sichern.

Rennen 1: Von der Poleposition aus ging ich ins Rennen, mein Start war ok und ich bog als zweiter in die erste Kurve ein. Direkt in Kurve 4 konnte ich die Führung übernehmen und mich sofort vom Feld absetzen. Sehr positiv war, dass ich meinen ersten Sektor verbessern konnte, Runde für Runde. Ich fuhr konstante Quali Zeiten welche es mir möglich machten das Rennen mit 7 Sekunden Vorsprung zu gewinnen. Ein perfektes Rennen bei dem ich jede Runde ein wenig an meiner Linie feilen konnte und wichtige Daten sammeln konnte.

Rennen 2: Mein Start war okay aber ich verlor in der ersten Kurve leider trotzdem zwei Plätze. Meine Taktik war diesmal anders und ich entschied mich auf P3 zu bleiben und erst ab Mitte des Rennens die Pace zu erhöhen. Leider kam es direkt zu einer Redflag und das Rennen wurde wegen eines Sturzes abgebrochen. Der Neustart war nur auf 6 Runden angesetzt, bei dem ich logischerweise von der dritten Position starten musste. Ich kam erneut als dritter aus der ersten Kurve, die Taktik war jedoch deutlich anders. Volle Attacke und so schnell es geht eine Lücke zu erzeugen. Direkt in Runde 2 konnte ich die Führung übernehmen und das Rennen anführen. Das Rennen war sehr kurz und ich habe jede Runde gepusht und den Lauf erneut gewonnen!! 💪🏼

Für mich war es ein perfektes Wochenende. Ich hatte heute Geburtstag und habe mir selbst zwei tolle Geschenke gemacht. Es war sehr wichtig, gut aus der Sommerpause zu kommen, da ich mit meinen Verletzungen deutlich mehr kämpfen musste als gedacht. Das Training in den fünf Wochen war perfekt und ich freue mich enorm auf den Rest der Saison!! Vielen Dank an alle Unterstützer und meine private Crew die diesen Einsatz möglich gemacht haben 😊

🇬🇧 Last weekend we organized a wildcard in the IDM to prepare ourselves perfectly for the rest of the world championship season. The race weekend took place at the Redbull Ring, where I had good experiences from last year.

Free practice sessions: The two free practice sessions were great, we rode the same variant that motogp had already ridden. So the chicane was new to me. We were able to get a perfect benefit from the training and finished P1 at the end of the day.

Qualifying: The first qualifying took place very early in the morning, I was only concentrating on doing 3-4 clean laps and then going straight into the second qualifying. This worked more than perfectly and I was able to secure pole position and the 600cc „all-time lap record“ with a lead of 0.4 seconds.

Race 1: I started the race from pole position, my start was ok and I entered the first corner as second. I was able to take the lead right into turn 4 and immediately pull away from the field. It was very positive that I was able to improve my first sector, lap by lap. I rode consistent qualifying times which made it possible to win the race by 7 seconds. A perfect race in which I was able to fine-tune my line a little every lap and collect important data.

Race 2: My start was okay but unfortunately I still lost two places in the first corner. My tactics were different this time and I decided to stay in P3 and only increase my pace from the middle of the race. Unfortunately, there was a red flag and the race was stopped due to a crash. The restart was only scheduled for 6 laps, during which I logically had to start from third position. I came out of the first corner in third again, but the tactics were very different. Full attack and create a gap as quickly as possible. Right on lap 2 I was able to take the lead. The race was very short and I pushed every lap and won the second race again!! 💪🏼

For me it was a perfect weekend. It was my birthday today and I gave myself two great presents. It was very important to come out of the summer break well because I had to struggle with my injuries a lot more than I thought. The training in the five weeks was perfect and I’m really looking forward to the rest of the season!! Many thanks to all supporters and my private crew who made this mission possible 😊