Assen WSBK Race weekend 2022

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

🇩🇪 Am vergangenen Wochenende fand der zweite Lauf der Weltmeisterschaft in Assen statt. Der Freitag war für uns nicht ganz so einfach, ich tat mich nicht wirklich leicht auf eine gute Rundenzeit zu kommen. Jedoch haben wir am Freitag Abend nach dem FP2 einiges gefunden und waren für den Samstag zuversichtlich. 

In Aragon hatten wir das Problem, dass ich auf eine Runde zu langsam war, dies hat mich in Aragon im Quali auf P19 gelassen. Dieses Mal haben wir jedoch auf für die Quali Runde einiges gefunden und ich konnte mit auf P7 qualifizieren, was für mich ein sehr gutes Ergebnis war.

Rennen 1: Leider hatte ich einen sehr schlechten Start, somit tat ich mich in der ersten Kurve sehr schwer und wurde von der Strecke gedrückt. Am Ende der ersten Runde war ich auf P16. Ich konnte jedoch schnell Plätze gutmachen und war in Runde 4 wieder in der Top 10. Mit wenigen Runden vor Schluss hatte ich mir meinen Gegner auf P7 als Ziel gesetzt für die letzte Runde. Jedoch wurde das Rennen wegen eines Sturzes abgebrochen und nicht mehr neu gestartet. Das Rennen habe ich auf P8 beendet, was für mich mein bestes WM Ergebnis ist.

Rennen 2: Mein Start war erneut nicht wirklich gut. In Kurve zwei wurde ich in den Startunfall von Cluzel und Van Straalen verwickelt auf P8. Ich musste von der Strecke weil Van Straalen direkt vor mir lag, um ihn nicht zu überfahren musste ich ausweichen. Im selben Moment hat mich das Motorrad von Cluzel am Vorderrad getroffen und ich musste erneut weit gehen. Ich kam als letzter auf die Strecke zurück und startete erneut meine Aufholjagt. Leider konnte ich keinen Punkt mehr erzielen da ich viel zu viel Zeit verloren habe bei dem Sturz am Start. Am Ende war es P16. Ich habe trotzdem alles gegeben was ich konnte.

Das nächste Rennen ist Estoril und wir sind top motiviert, nachdem wir in Assen einen deutlichen Fortschritt gemacht haben 😊

———-

🇬🇧 Last weekend the second round of the World Championship took place in Assen. Friday wasn’t that easy for us, it wasn’t really easy for me to set a good lap time. However, we found something on Friday night after FP2 and were confident for Saturday.

In Aragon we had the problem that I was too slow for one lap, which left me on P19 in Aragon in qualifying. However, this time we found something for the qualifying and I was able to qualify on P7, which was a very good result for me.

Race 1: Unfortunately, I had a very bad start, so I had a hard time in the first corner and was pushed off the track. At the end of the first lap I was in P16. However, I was able to make up places quickly and was back in the top 10 in lap 4. With just a few laps to go, I had my opponent on P7 as my target for the last lap. But the race was stopped due to a crash and it was not restarted. I finished the race on P8, which for me is my best World Championship result.

Race 2: My start wasn’t really good again. At turn two I got involved in the start crash from Cluzel and Van Straalen on P8. I had to leave the track because Van Straalen was laying right in front of me on track, so I had to run off to avoid running over him. At the same moment, Cluzel’s bike hit me on the front wheel and I had to go wide again. I was the last to get back on track and started catching up again. Unfortunately, I couldn’t score any more points because I lost far too much time when I fell at the start. In the end it was P16. I still gave everything I could.

The next race is Estoril and we are highly motivated after making significant progress in Assen 😊